Illusion of Freedom of Will – Illusion Willensfreiheit

Startseite » Beitrag verschlagwortet mit 'Gerhard Luf'

Schlagwort-Archive: Gerhard Luf

Untragbare Grenzüberschreitung

Gerhard Luf, em. Professor für Rechtsphilosophie und Kirchengeschichte, gesteht, er habe zwar keinerlei Kompetenz, „um Aussagen über die naturwissenschaftliche Qualität solcher (neurobiologischer) Forschungen zu treffen“.

Wenn es aber darum geht, „ob Fragen der Grundlegung menschlicher Freiheit tatsächlich in den Kategorien eines naturwissenschaftlichen Paradigmas beantwortet werden können“, dann hat er eine ganz klare Meinung:

„Ich meine, dass dies unmöglich ist und sehe darin im Einklang mit vielen Kritikern eine philosophisch untragbare Grenzüberschreitung. “ [1]

Das heißt, Luf gibt freimütig zu, dass ihm zwar neurowissenschaftliches  Basiswissen fehlt, gleichwohl sieht er sich auf der sicheren Seite in seiner Ablehnung einer  Zuständigkeit der Neurowissenschaften hinsichtlich der Frage, wie frei  der Mensch  denn in seinem Handeln ist.

Ein Beispiel dafür, wie  Ignoranz aufs schönste kompatibel ist mit absoluten Überzeugungen und Gewissheiten.

„We can be absolutely certain only about things we don’t understand.“ Eric Hoffer  (mehr …)